Dr. med. Dr. med. dent.
Praxis für
Kiefer-Gesichts-Chirurgie
und Ästhetik

instagram logo

bildmarke schwarz

Der überwiegende Anteil unserer Behandlungen erfolgt in »örtlicher Betäubung«. Dabei wird durch ein im OP-Bereich appliziertes Lokalanästhetikum völlige Schmerzfreiheit erzeugt.

Nach dem Eingriff sollten Sie möglichst auf das Autofahren verzichten und sich etwas Ruhe gönnen. Nach allen Behandlungen ist Kühlung gut. Noch bevor die Wirkung des Lokalanästhetikums nachlässt, sollten Sie bereits ein Schmerzmittel einnehmen.

Nach dem Eingriff erhalten Sie von uns neben allen wichtigen Informationen ein Rezept für notwendige Medikamente, einen Nachschautermin und eventuell eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung.

Nach dem Eingriff in örtlicher Betäubung werden Sie vom behandelnden Arzt bzw. der Helferin ausführlich über die Sie betreffenden Verhaltensmaßnahmen informiert. Insbesondere sollten Sie gut kühlen, körperliche Anstrengung vermeiden und die verschriebenen oder empfohlenen Medikamente (Schmerzmittel, Antibiotika) frühzeitig und regelmäßig einnehmen. Wenn Sie im Mundraum operiert wurden, so können Sie mit dem Essen wieder beginnen, sobald die örtliche Betäubung abgeklungen ist. Sollten Sie im Gesicht operiert worden sein belassen Sie den Wundverband bis zur Wiedervorstellung.

Einzelheiten entnehmen Sie bitte den ausgehändigten Einwilligung-und Verhaltens-Infos.

Weitere Hinweise zur Behandlung:

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.